www.AmateurStars.com
Amateure machen geile Pornos & Amateurpornos
0
Kommentare

Guten Morgen-Sex

Veröffentlicht von AmateurStars vor 2 Jahre

Morgens noch halb verschlafen mit den Händen den nackten oder leicht bekleideten Körper des Partners finden, langsam alle möglichen Stellen ertasten und anschließend hemmungslos übereinander herfallen. Frisch beschlafen und wortwörtlich mit einem Höhepunkt in den Tag starten. Für einige klingt Morgen-Sex wie die Erfüllung aller Träume. Andere denken dabei vermutlich an ungeputzte Zähne, verbrauchte Luft und zeitliche Engpässe in morgendlichen Ritualen.

Sex am Morgen – gelungener Start in den Tag?

Ich persönlich gehöre wohl eher zu der letzteren Sorte Mensch. Mein Partner allerdings eher zu der ersten. Regelmäßig kommt es da nach dem Weckerklingen zu erfolglosen Annäherungsversuchen und enttäuschten Blicken. Mir tut das dann irgendwie leid, aber dem Partner zu Liebe morgens schon – salopp gesagt – die Beine breit zu machen klingt für mich spontan irgendwie nicht wie ein gelungener Start in den Tag. Es ist nun bei weitem nicht so, dass wir kein erfülltes Sexualleben hätten, aber diese Sache mit dem Morgen-Sex steht irgendwie zwischen uns.

Morgen-Sex vs. Einschlaf-Sex

Es kann schon mal zu Problemen führen, wenn ein Partner leidenschaftlich gern der morgendlichen Bettgymnastik nachgeht und der andere dem frühen Rumgemache so gar nichts abgewinnen kann. Anscheinend ist diese Differenz zwischen ihm und ihr was Morgen-Sex angeht auch gar nicht so unüblich. Frauen gehören nämlich besonders häufig zu den Sex-Morgenmuffeln, während Männer im wahrsten Sinne des Wortes zu den Frühaufstehern gehören. Woran das liegt? Wie so oft, sind die Hormone schuld.  Denn die Lust auf Sex wird durch den Testosteronspiegel gesteuert. Und der ist bei den Herren der Schöpfung nun mal morgens am höchsten und bei Frauen eher in den Abendstunden. Die Damenwelt bevorzugt daher häufig den entspannten Einschlaf-Sex, um runterzukommen und selig einzuschlafen, und kann dem frühmorgendlichen Matratzensport nicht so viel abgewinnen.

Der Kompromiss

Aber was können nun Paare tun, die sich bei der Tageszeit für Bettspiele nicht einig sind? Muss einer dauernd zurück stecken? Eine Lösung, die dauerhaft bei einem Partner zu Unzufriedenheit führt, ist sicherlich nicht der Optimalfall. Was den Morgen-Sex angeht, könnte man ja auch einen Kompromiss denken. Es spricht ja auch nichts dagegen nach dem Zähneputzen noch mal ins Bett zu kriechen und der Lust dann ungehemmt nachzukommen. Und auch der Einschlaf-Sex könnte ja vielleicht ein wenig vorgezogen werden und vielleicht in Feierabendsex enden? Dann können beide Partner zusammen den Abend noch entspannt genießen. Sex zu unterschiedlichen Zeiten ist durchaus auch reizvoll. Der Tag hat schließlich 24 Stunden und Sex ist ja nicht nur auf „direkt nach dem Aufwachen“ oder „unmittelbar vor dem Einschlafen“ begrenzt. Auch wenn die Geilheit bei einem Partner zunächst noch ein wenig verschlafen oder schon eingeschlafen ist, kann die ungezügelte Lust des Partners einen durchaus mitreißen. Ganz nach dem Prinzip „Der Appetit kommt beim Essen“. 

Wir haben für uns die Lösung gefunden, dass wir unter der Woche eher den Feierabend horizontal gestalten und am Wochenende nach dem Ausschlafen gerne noch ein wenig länger im Bett bleiben.  Wie ist das bei Euch? Habt Ihr ähnliche „Differenzen“? Welche Lösung habt Ihr dafür gefunden? Oder habt Ihr noch andere Vorschläge, die zu einem gemeinsamen Nenner führen? Ich freu mich drauf, Eure Meinungen und Anregungen in den Kommentaren zu lesen. 



Kommentare:

Noch keine Kommentare vorhanden.


Kommentar schreiben:

Melde dich jetzt kostenlos an um einen Kommentar zu schreiben.

CMS System by PornMe Private Pages